[unbezahlte Werbung]

Eines unserer Lieblingsausflugsziele ist der Familienpark Himmelsgarten im Wetzgau in Schwäbisch Gmünd. In diesem Blogbeitrag erfahrt ihr was es dort alles zu erleben gibt – vom Himmelsstürmer bis hin zu den Dinos und der XXL-Waldkugelbahn.

Familienpark Himmelsgarten im Wetzgau

Wir empfehlen euch nicht weit vom Erdenreich (z.B. in der Nähe der St. Josef Schule, der Kreissparkasse oder in einem der 6 Parkhäuser rund um die Innenstadt) zu parken. Oder ihr nehmt einfach die Bahn, denn vom Bahnhof aus geht es auch schon los in Richtung Salvatorklause. Hier habt ihr übrigens eine richtig schöne Aussicht und der Biergarten lädt zum Einkehren ein. Oberhalb der Klause beginnt der Lebensweg und etwas später kreuzt ihr die XXL-Waldkugelbahn. Folgt einfach den Schildern ‚Himmelsgarten‚, dann könnt ihr nicht viel falsch machen.

Vom Bahnhof aus waren wir etwa 45 Minuten unterwegs, haben aber auch immer wieder Stopps eingelegt – wie beispielsweise in einem netten Garten, in dem es gegen eine kleine Spende Holundersirup mit Wasser & Kaffee gibt. Wenn ihr an dem Pavillon vorbeikommt, müsst ihr unbedingt eine kleine Rast einlegen.

Lieber den Bus nehmen, wenn ihr kleinere Kinder habt

Mit kleineren Kindern kann der steile Anstieg sehr anstrengend sein. Es gibt eine gute Busverbindung (Linie 6) vom Bahnhof oder Marktplatz – je nachdem wo ihr parkt – in Schwäbisch Gmünd zu den Weleda-Gärten im Wetzgau (Eingang Himmelsgarten). Mehr Infos findet ihr hier.

Oben angekommen, steuern die Mädels gleich auf die, nach der Skispringerin Carina Vogt benannten, Sprungschanze zu. Eine Holzkugel jagt die nächste, denn die Schanze ist Teil einer Kugelbahn. Auch wenn es an dem Tag 30°C warm ist, sind die Kids moviert und laufen immer wieder nach oben und sammeln unten ihre Kugeln ein.
Der Park ist wahnsinnig abwechslungsreich und es gibt so viel zu erleben, dass man gar nicht weiß wo man beginnen soll. Durch die Hitze waren bei unseren beiden Mädels die Flöße und der Wasserspielplatz sehr begehrt.

Unser Tipp: Auch bei diesem Ausflug dürfen Wechselklamotten und Badesachen daher nicht fehlen. Unterwegs gibt es nämlich jede Menge Wasserspielplätze, Brunnen & Bachläufe (im Erdreich). Wenn ihr oben am Himmelsgarten parkt und länger bleiben wollt, empfehlen wir euch auch noch einen Sonnenschirm.

Naturerlebnispark Wetzgau – Wissenswertes

Der Familienpark Wetzgau wurde im Rahmen der Landesgartenschau 2014 gestaltet und wird immer wieder erweitert. Neueste Attraktion ist übrigens die oben erwähnte Sprungschanze. Von hier aus startet auch die ca. 550 m lange XXL-Waldkugelbahn.

Wenn ihr euch ’nur‘ für den Himmelsgarten entscheidet, können wir euch auch noch den Skypark Kletterwald empfehlen. Flammkuchen, Pommes & Currywürste sind dort übrigens richtig lecker. Beim Himmelstürmer findet ihr außerdem die Spielgolfanlage mit 18 abwechslungsreichen Bahnen (wie z.B. der Weleda- oder Schanzenbahn) und Fußballbillard.

Ein weiteres Highlight ist sicherlich der kleine Dinogarten. Hier könnt ihr lebensgroße Dinos, wie  T-Rex, Allosaurus & Co. bestaunen. Wie ihr sehen könnt, ist für jedes Alter etwas geboten.

Himmelsgarten – Informationen im Überblick

  • Lage: Wetzgau (Schwäbisch Gmünd)
  • der Eintritt in den Park ist kostenlos
  • Parken: entweder unten in der Nähe der Innenstadt (wenn ihr auch die Kugelbahn mitmachen wollt) oder oben auf den Parkplätzen am Himmelsgarten
  • geeignet für Kinderwagen, Bollerwagen & Co.
  • am Besten Wechselklamotten/ Badesachen für die Kinder einpacken
  • Hunde sind erlaubt
  • Attraktionen: Himmelsstürmer, kleiner Dinopark, Flöße & Wasserspielplatz, Start Waldkugelbahn, Kugelbahn Sprungsschanze, Skypark, Spielgolf
  • Biergarten am Skypark & in der Nähe des Wasserspielplatzes

Anzeige


NATURATUM mit Waldkugelbahn Schwäbisch Gmünd

Die XXL-Waldkugelbahn, die übrigens mittlerweile 550 m lang ist, schlängelt sich durch den Wald in Richtung Innenstadt. Auch mit kleinen Kindern kommt ihr durch den schön angelegten Weg, schnell ins Erdreich. Der NATURATUM Erlebnispfad hat neben der Waldkugelbahn noch Einiges mehr zu bieten: Auf dem Rundweg warten mehr als 30 Stationen darauf entdeckt zu werden – vom Tierweitsprung bis zur Waldschlucht.

Tipp Waldkugelbahn

Nehmt euch Holzkugeln mit, wenn ihr noch welche zu Hause habt, oder holt euch für 20 Cent welche aus dem Automaten. Da doch mal die ein oder andere Kugel verloren geht, haben wir immer mehrere dabei. Wenn ihr eure Kugeln markiert, wisst ihr sofort welche zu euch gehören.

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, haben nicht nur die Kinder Spaß auf dem Erlebnispfad. Uns gefällt die Waldkugelbahn auch richtig gut – sie macht den Weg noch interessanter und selbst Kinder, die nicht so gerne laufen, kommen schnell ans Ziel. Plant auf jeden Fall genug Zeit ein, damit ihr alles in Ruhe machen könnt und denkt auch an eine Kugel für euch. Wenn mehrere Kugeln im Rennen sind, ist es nämlich noch witziger.

NATURATUM Walderlebnispfad – Informationen im Überblick

  • Eintritt: der Erlebnispfad ist kostenlos
  • Öffnungszeiten:
    große Runde (ca. 3,3 km)
    inkl. Waldkugelbahn: von April bis Oktober (witterungsabhängig)
    kleine Runde (2,5 km): ganzjährig
    Lebensweg (ca. 2 km): ganzjährig
  • Hunde sind an der Leine erlaubt
  • geeignet für Kinderwagen & Co., mit dem Rollstuhl eher nicht zu empfehlen

Schwäbisch Gmünd – weitere sehenswerte Plätze

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, gibt es in Schwäbisch Gmünd viele weitere schöne Plätze für Familien. Dazu werden wir aber noch einen extra Artikel schreiben, da es sonst den Rahmen sprengen würde.

Der Biergarten am Zeiselberg gehört z.B. dazu. Wenn ihr noch Zeit & Lust habt, könnt ihr das sehr gut mit dem Besuch im Himmelsgarten verbinden und dort den Tag schön ausklingen lassen.

Oder den Remspark am Josefsbach mit Spielplätzen und Wasserspielen. An dem Spielplatz unten im Bild kommt ihr vorbei, wenn ihr zum Zeiselberg lauft. Im Rahmen der Landesgartenschau 2014 wurde Einiges gemacht und jetzt zur Remstal Gartenschau auch noch mal.

Fazit: Schwäbisch Gmünd, wir kommen wieder! Es gibt bestimmt weitere Ecken, die wir noch nicht entdeckt haben :-).

AusflugstippsmitKids
Informationen