Familienausflug zum Himmelsgarten im Wetzgau – Schwäbisch Gmünd

Familienausflug zum Himmelsgarten im Wetzgau – Schwäbisch Gmünd

[unbezahlte Werbung]

Eines unserer Lieblingsausflugsziele ist der Familienpark Himmelsgarten im Wetzgau in Schwäbisch Gmünd. In diesem Blogbeitrag erfahrt ihr was es dort alles zu erleben gibt – vom Himmelsstürmer bis hin zu den Dinos und der XXL-Waldkugelbahn.

Familienpark Himmelsgarten im Wetzgau

Wir empfehlen euch nicht weit vom Erdenreich (z.B. in der Nähe der St. Josef Schule, der Kreissparkasse oder in einem der 6 Parkhäuser rund um die Innenstadt) zu parken. Oder ihr nehmt einfach die Bahn, denn vom Bahnhof aus geht es auch schon los in Richtung Salvatorklause. Hier habt ihr übrigens eine richtig schöne Aussicht und der Biergarten lädt zum Einkehren ein. Oberhalb der Klause beginnt der Lebensweg und etwas später kreuzt ihr die XXL-Waldkugelbahn. Folgt einfach den Schildern ‚Himmelsgarten‚, dann könnt ihr nicht viel falsch machen.

Vom Bahnhof aus waren wir etwa 45 Minuten unterwegs, haben aber auch immer wieder Stopps eingelegt – wie beispielsweise in einem netten Garten, in dem es gegen eine kleine Spende Holundersirup mit Wasser & Kaffee gibt. Wenn ihr an dem Pavillon vorbeikommt, müsst ihr unbedingt eine kleine Rast einlegen.

Lieber den Bus nehmen, wenn ihr kleinere Kinder habt

Mit kleineren Kindern kann der steile Anstieg sehr anstrengend sein. Es gibt eine gute Busverbindung (Linie 6) vom Bahnhof oder Marktplatz – je nachdem wo ihr parkt – in Schwäbisch Gmünd zu den Weleda-Gärten im Wetzgau (Eingang Himmelsgarten). Mehr Infos findet ihr hier.

Oben angekommen, steuern die Mädels gleich auf die, nach der Skispringerin Carina Vogt benannten, Sprungschanze zu. Eine Holzkugel jagt die nächste, denn die Schanze ist Teil einer Kugelbahn. Auch wenn es an dem Tag 30°C warm ist, sind die Kids moviert und laufen immer wieder nach oben und sammeln unten ihre Kugeln ein.
Der Park ist wahnsinnig abwechslungsreich und es gibt so viel zu erleben, dass man gar nicht weiß wo man beginnen soll. Durch die Hitze waren bei unseren beiden Mädels die Flöße und der Wasserspielplatz sehr begehrt.

Unser Tipp: Auch bei diesem Ausflug dürfen Wechselklamotten und Badesachen daher nicht fehlen. Unterwegs gibt es nämlich jede Menge Wasserspielplätze, Brunnen & Bachläufe (im Erdreich). Wenn ihr oben am Himmelsgarten parkt und länger bleiben wollt, empfehlen wir euch auch noch einen Sonnenschirm.

Naturerlebnispark Wetzgau – Wissenswertes

Der Familienpark Wetzgau wurde im Rahmen der Landesgartenschau 2014 gestaltet und wird immer wieder erweitert. Neueste Attraktion ist übrigens die oben erwähnte Sprungschanze. Von hier aus startet auch die ca. 550 m lange XXL-Waldkugelbahn.

Wenn ihr euch ’nur‘ für den Himmelsgarten entscheidet, können wir euch auch noch den Skypark Kletterwald empfehlen. Flammkuchen, Pommes & Currywürste sind dort übrigens richtig lecker. Beim Himmelstürmer findet ihr außerdem die Spielgolfanlage mit 18 abwechslungsreichen Bahnen (wie z.B. der Weleda- oder Schanzenbahn) und Fußballbillard.

Ein weiteres Highlight ist sicherlich der kleine Dinogarten. Hier könnt ihr lebensgroße Dinos, wie  T-Rex, Allosaurus & Co. bestaunen. Wie ihr sehen könnt, ist für jedes Alter etwas geboten.

Himmelsgarten – Informationen im Überblick

  • Lage: Wetzgau (Schwäbisch Gmünd)
  • der Eintritt in den Park ist kostenlos
  • Parken: entweder unten in der Nähe der Innenstadt (wenn ihr auch die Kugelbahn mitmachen wollt) oder oben auf den Parkplätzen am Himmelsgarten
  • geeignet für Kinderwagen, Bollerwagen & Co.
  • am Besten Wechselklamotten/ Badesachen für die Kinder einpacken
  • Hunde sind erlaubt
  • Attraktionen: Himmelsstürmer, kleiner Dinopark, Flöße & Wasserspielplatz, Start Waldkugelbahn, Kugelbahn Sprungsschanze, Skypark, Spielgolf
  • Biergarten am Skypark & in der Nähe des Wasserspielplatzes

Anzeige


NATURATUM mit Waldkugelbahn Schwäbisch Gmünd

Die XXL-Waldkugelbahn, die übrigens mittlerweile 550 m lang ist, schlängelt sich durch den Wald in Richtung Innenstadt. Auch mit kleinen Kindern kommt ihr durch den schön angelegten Weg, schnell ins Erdreich. Der NATURATUM Erlebnispfad hat neben der Waldkugelbahn noch Einiges mehr zu bieten: Auf dem Rundweg warten mehr als 30 Stationen darauf entdeckt zu werden – vom Tierweitsprung bis zur Waldschlucht.

Tipp Waldkugelbahn

Nehmt euch Holzkugeln mit, wenn ihr noch welche zu Hause habt, oder holt euch für 20 Cent welche aus dem Automaten. Da doch mal die ein oder andere Kugel verloren geht, haben wir immer mehrere dabei. Wenn ihr eure Kugeln markiert, wisst ihr sofort welche zu euch gehören.

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, haben nicht nur die Kinder Spaß auf dem Erlebnispfad. Uns gefällt die Waldkugelbahn auch richtig gut – sie macht den Weg noch interessanter und selbst Kinder, die nicht so gerne laufen, kommen schnell ans Ziel. Plant auf jeden Fall genug Zeit ein, damit ihr alles in Ruhe machen könnt und denkt auch an eine Kugel für euch. Wenn mehrere Kugeln im Rennen sind, ist es nämlich noch witziger.

NATURATUM Walderlebnispfad – Informationen im Überblick

  • Eintritt: der Erlebnispfad ist kostenlos
  • Öffnungszeiten:
    große Runde (ca. 3,3 km)
    inkl. Waldkugelbahn: von April bis Oktober (witterungsabhängig)
    kleine Runde (2,5 km): ganzjährig
    Lebensweg (ca. 2 km): ganzjährig
  • Hunde sind an der Leine erlaubt
  • geeignet für Kinderwagen & Co., mit dem Rollstuhl eher nicht zu empfehlen

Schwäbisch Gmünd – weitere sehenswerte Plätze

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, gibt es in Schwäbisch Gmünd viele weitere schöne Plätze für Familien. Dazu werden wir aber noch einen extra Artikel schreiben, da es sonst den Rahmen sprengen würde.

Der Biergarten am Zeiselberg gehört z.B. dazu. Wenn ihr noch Zeit & Lust habt, könnt ihr das sehr gut mit dem Besuch im Himmelsgarten verbinden und dort den Tag schön ausklingen lassen.

Oder den Remspark am Josefsbach mit Spielplätzen und Wasserspielen. An dem Spielplatz unten im Bild kommt ihr vorbei, wenn ihr zum Zeiselberg lauft. Im Rahmen der Landesgartenschau 2014 wurde Einiges gemacht und jetzt zur Remstal Gartenschau auch noch mal.

Fazit: Schwäbisch Gmünd, wir kommen wieder! Es gibt bestimmt weitere Ecken, die wir noch nicht entdeckt haben :-).

AusflugstippsmitKids
Informationen

Zauberland an der Kinzig – Flößerpfad & Märchenpfad

Zauberland an der Kinzig – Flößerpfad & Märchenpfad

Im Zauberland an der Kinzig gibt es ganz viel zu entdecken. Am Besten bringt ihr viel Zeit und Wechselkleidung mit (evtl. auch für euch :-)). Es hat nämlich ganz viele Wasserstellen! Wenige Meter vom Zauberland entfernt befindet sich ein kleines, sehr gepflegtes Familienfreibad. Da wollen die Mädels unbedingt beim nächsten Besuch hin.

Unser Tag in Loßburg

Das Zauberland liegt zwischen Alpirsbach und Freudenstadt und ist für uns eines der schönsten Ausflugsziele im Schwarzwald. Es macht seinem Namen alle Ehre. Wir parken das Auto am Loßburger Freibad und laufen von dort aus los. Nur wenige Meter entfernt, am Wasserspielplatz, beginnt schon der knapp 2 km lange Märchenpfad.

Wir entscheiden uns jedoch zunächst für einen Teil des Flößerpfads, da wir unterwegs noch grillen möchten.

Wanderung Loßburg

Irgendwo habe ich gelesen, dass es mehrere Grill- und Spielflächen geben soll. Leider hat sich das hinterher als Irrtum herausgestellt. Wir verlassen den schön angelegten Flößerpfad wieder und machen uns auf zur Blockhütte in Schömberg (dort gibt es einen Grillplatz, der allerdings immer gut besucht ist) zu wandern. So wird aus einer geplanten kleineren Wanderung eine knapp 10 km lange… Landschaftlich wirklich sehr schön, aber die Steigung von den Mühlen nach Schömberg war zugegebenermaßen nicht nur für die Kinder anstrengend :-).

Zu Fuß sind es von Schömberg nach Loßburg gut 5 km, so dass wir uns letztendlich entscheiden ein Taxi zu rufen. Das war es uns wert, auch wenn es zugegebenermaßen nicht ganz billig war…

Märchenpfad Kinzig Zauberland Kinzig

Relaxen am Wasserspielplatz im Zauberland

Gleich zu Beginn des Naturerlebnispfades befindet sich ein schöner Wasserspielplatz. Hier könnt ihr auch super auf der Wiese picknicken. An manchen Stellen können die Steine etwas rutschig sein, so dass wir für die Kinder ein paar Wasserschuhe empfehlen. Es gibt unterhalb vom Info-Pavillon sogar die Möglichkeit die schmutzigen Füße am Fußwaschbecken zu waschen.

Zauberland Kinzigtal

Im Zauberland am Kinzigsee gibt es jede Menge zu entdecken: Ob Baumhaus, Abenteuerspielplatz, Himmelsleiter, Klangpfad oder Wasserstellen.

Da der Papa und unsere Große schon etwas müde waren, sind sie auf dem Spielplatz geblieben und ich habe mit der Kleinen einen kleinen Teil vom Erlebnispfad erkundet.

Wasserspielplatz Kinzig Zauberland Kinzigsee

Das Zauberland im Überblick

  • Adresse: Schömberger Str. 20, 72290 Loßburg
  • Parken: Freibad Loßburg, Schömberger Straße, unterhalb vom Waldfestplatz
  • Eintritt: Kostenlos
  • Geeignet für alle Generationen
  • Der ca. 1,8 km Rundweg ist barrierefrei und kinderwagentauglich
  • 500 Meter lange Wassererlebnisrunde
  • Wechselklamotten, Handtücher, evtl. Wasserschuhe mitnehmen
  • Viele Sitzmöglichkeiten

Wassererlebnisrunde Zauberland Kinzigtal

Fazit: Wir kommen auf jeden Fall in Kürze nochmal, da es noch sooo viel zu entdecken gibt!

Routenplaner

Burg Stettenfels mit Erlebnispfad

Burg Stettenfels mit Erlebnispfad

Eine gute halbe Stunde von Leonberg entfernt, liegt die Burg Stettenfels, unser 1. Ausflugsziel vom vergangenen Wochenende. Nach einer kurzen Stärkung haben wir uns im Anschluss auf den 6 km langen Erlebnispfad gemacht.

Burg Stettenfels – Ein Ort zum Verweilen

Mit 22°C und bedecktem Himmel, haben wir ideale Bedingungen für unseren Ausflug gehabt. Geparkt haben wir an der Lutz-Sigel-Hütte in Untergruppenbach und sind dann rüber zur Burg Stettenfels gelaufen.

Anmerkung: Im Burggraben wird übrigens ab dem 08.07.2017 ‚Das kleine Gespenst‘ gezeigt – ein Geisterspaß für die ganze Familie. Mehr dazu findet ihr im Menü Veranstaltungen auf der Homepage der Burg Stettenfels.

Burg Stettenfels

Die Anlage ist sehr gepflegt und vom Biergarten aus hat man einen sehr schönen Ausblick über die Region. Wenn man erst mal sitzt, will man eigentlich gar nicht mehr aufstehen :-).

Burg Stettenfels

Burg Stettenfels

Der Erlebnispfad

Nachdem wir uns die Burg von außen angeschaut hatten, machten wir uns auf die Suche nach den Wegweisern – Schilder mit einem großen roten E kennzeichnen den Erlebnispfad. Auf dem 6 km langen Rundweg gibt es viele interessante Stationen – vom Messbrett über die Waldrast bis hin zur Seilbalance und dem Koppenbrünnele.

Eine längere Vesperpause machten wir an der Waldrast. Die Waldliegen und die Hängematte laden zum Relaxen ein.

Erlebnispfad Untergruppenbach

Besonders gut hat unseren Kindern das Balancieren gefallen.

Koppenbrünnele

Das Koppenbrünnele kam gerade zur richtigen Zeit, so dass unsere Mädels sich etwas erfrischen konnten. Hier müsst ihr kurz den Pfad verlassen und rechts abzweigen (könnt ihr aber eigentlich nicht verfehlen :-)).

Koppenbrünnele

Der Pfad ist sehr abwechslungsreich und abenteuerlich (über Stock und über Stein :-). Immer wieder habt ihr eine sehr schöne Aussicht.

Erlebnispfad Untergruppenbach

Wenn ihr mit dem Kinderwagen unterwegs seid, könnt ihr die neben den Waldwegen des Pfades liegenden Zwischen- und Zugangswege benutzen. Diese sind leicht befahrbar und ohne Steigungen. Der komplette Pfad ist durch die teils schmalen, abenteuerlichen Wege nicht für Kinderwägen geeignet.

Erlebnispfad Untergruppenbach

Unsere Jüngste mit ihren bald 5 Jahren hat die 6 km erstaunlich gut gemeistert. Durch die vielen Stationen, kommt einem die Strecke viel kürzer vor.

Kurz zusammengefasst

  • Parkmöglichkeiten an der Lutz-Sigel-Hütte oder der Burg Stettenfels
  • Erlebnispfad nicht für Kinderwägen geeignet, aber Teilabschnitte
  • Spiel- und Grillplatz (Lutz-Sigel-Hütte)
  • Infotafeln mit Stationen an der Burg Stettenfels
  • Hunde sind erlaubt

Ward ihr schon mal bei der Burg Stettenfels oder habt den Erlebnispfad erkundet? Wie hat es euch gefallen? Schreibt es gerne in die Kommentare!

Unser Besuch im Barfußpark Ötisheim

Unser Besuch im Barfußpark Ötisheim

Mit Handtüchern und Wechselklamotten bepackt, fuhren wir in den Pfingstferien nach Ötisheim in den Enzkreis. Der Barfußpark Ötisheim inklusive Spielplatzbesuch standen auf dem Programm.

Der Barfußpark Ötisheim – Ein Spaß für die ganze Familie

Auf dem 1,4 km langen Barfußpfad gibt es über 20 interessante Stationen zu entdecken – vom Bachlauf über das große Glockenspiel bis hin zur beliebten Schlammstrecke. Der Barfusspfad in Ötisheim ist bereits für kleinere Kinder geeignet. Wir haben ein Kind im Alter von etwa 2 Jahren gesehen, das voller Freude durch den Pfad gelaufen ist :-).

Barfußpark Ötisheim

Die Stationen sind mit Rindenmulchbelag miteinander verbunden.

Hindernisse aus Stein und Holz sowie Baumstämme zum Balancieren bringen Abwechslung rein und sorgten bei den Kindern für Begeisterung.

Barfußpark Ötisheim

Unterwegs entdeckten die Kids immer wieder geschnitzte Tiere, ob Frosch, Schlange oder Schildkröte.

Der absolute Hit, wie sollte es auch anders sein :-), war natürlich die Schlammstrecke. Die Mädels sind sie gleich mehrmals gegangen.

Barfußpark Ötisheim

Kurz danach kommt der Bachlauf, an dem der meiste Schlamm schon wieder weggespült wird.

Barfußpark Ötisheim  Barfußpark Ötisheim

Am Ausgangspunkt können übrigens zu Beginn die Schuhe abgestellt werden und hinterher die schmutzigen Füße abgewaschen werden. Handtücher und auch Wechselklamotten sind also von Vorteil :-).

Barfußpark Ötisheim

Anschließend haben sich die Mädels noch auf dem neu angelegten, sehr schönen Spielplatz ausgetobt.

Tipp: Bringt euch Getränke und ein Vesper mit, denn es gibt immer wieder Sitzmöglichkeiten.

Anmerkung: Am Wassersteg und am Holzhäuschen (hier ist das Obergeschoss gesperrt) sind ein paar Reparaturarbeiten notwendig, was dem Spaß aber keinen Abbruch tut. Dies wird bestimmt in der nächsten Zeit in Angriff genommen. Schließlich wird der Barfusspark in Ötisheim von Spenden finanziert (am Startpunkt hängt ein Kässchen).

Fazit: Wir hatten eine Menge Spaß und werden bestimmt mal wieder kommen!

Anfahrt und Parkmöglichkeiten Barfußpark Ötisheim

Der Barfußpfad liegt direkt beim Naturfreundehaus, am Ortsrand von Ötisheim. Kleine Wegweiser entlang der Straße führen euch zum Ziel. Auf der Zufahrt zum Naturfreundehaus und bei den Sportanlagen sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Wenn ihr nicht so weit weg wohnt, könnt ihr auch gut den Pfad als Zwischenstopp bei einer Fahrradtour einplanen, was sehr viele Familien gemacht haben.

Barfusspark Ötisheim Adresse

Maulbronner Str. 100
75443 Ötisheim

Wenn ihr wie wir auch, auf den Geschmack gekommen seid, dann empfehlen wir euch auf jeden Fall den Barfusspark Dornstetten.

Der Holzwurmpfad – Ein Erlebnis für Klein und Groß

Der Holzwurmpfad – Ein Erlebnis für Klein und Groß

Gestern sind wir zu einem spontanen Ausflug nach Calmbach, einem Ortsteil von Bad Wildbad, in den Nordschwarzwald, aufgebrochen. Dort erkundeten wir den knapp 4 km langen Holzwurmpfad.

Los ging es am Parkplatz der Enztalhalle. Die Kinder waren schon ganz aufgeregt und entdeckten gleich das 1. Schild von Eibi, dem Maskottchen vom Holzwurmpfad. Auf dem Pfad könnt ihr interessante Dinge über die Natur und die vielen Bewohner des Waldes erfahren.

Zunächst überquert ihr die Enz, kurz darauf die Eisenbahngleise (haltet euch schön auf der Seite, da es ein paar Meter keinen Fußweg gibt). Und dann befindet ihr euch auch schon im Wald.

Holzwurmpfad

Insgesamt gibt es auf dem Rundweg 20 tolle Stationen zu entdecken – vom Baumtelefon über große Sprünge und verschiedene Quizfragen bis hin zum Insektenhotel. Da der Weg sehr breit und geschottert ist, ist der Pfad auch für kleinere Kinder und Kinderwagen geeignet. Allerdings gibt es zwei größere Steigungen! Hier ist Muskelkraft gefragt :-).

Wir empfehlen euch auf jeden Fall ein paar Grillsachen mitzunehmen, da es auf dem Holzwurmpfad 2 Grillstellen gibt. Bei der ersten ist ein kleiner Spielplatz dabei und eine überdachte Hütte mit einigen Sitzplätzen.

Holzwurmpfad

Waldklassenzimmer mit Grillstelle

Und immer wieder könnt ihr die schöne Aussicht genießen.

Holzwurmpfad Bad Wildbad

Und natürlich die wunderschöne Natur – Fingerhut, Heidelbeeren, Farne, Schmetterlinge und vieles mehr.

  Holzwurmpfad

Wir haben übrigens knappe 3 Stunden für den Erlebnisweg benötigt – inklusive einer langen Vesperpause und vielen kleinen Pausen. Plant also ausreichend Zeit ein, denn es gibt unterwegs so Vieles zu entdecken!

Anmerkung: Die Stationen verteilen sich auf etwa 2/3 des Pfades, auf dem letzten Drittel kommt ihr wieder an den ersten Stationen vorbei , was aber unseren Mädels umso mehr gefallen hat. So konnten sie beispielsweise nochmal auf dem Märchenthron Platz nehmen oder sich im Weitsprung üben.

Informationen zum Holzwurmpfad im Überblick

  • Parkmöglichkeiten an der Enztalhalle
  • Rundweg mit einer Länge von knapp 4 km (mit zwei größeren Steigungen)
  • Geschotterte, breite Wege, daher auch für Kinderwagen geeignet
  • Verschiedene Sitzmöglichkeiten für Vesper- und Spielpausen
  • Zwei Grillstellen vorhanden

Wir wünschen euch viel Spaß beim Erkunden des Holzwurmpfads!

Holzwurmpfad

Hinterher sind wir noch ins ca. 4 km entfernte Bad Wildbad gefahren und haben uns mit einem Eis belohnt. Und natürlich haben wir noch ein leckeres Stück Schwarzwälder Kirschtorte (sehr zu empfehlen: http://www.cafebechtle.de/) und ein Stück Heidelbeerkuchen (ebenfalls sehr zu empfehlen: http://www.haag-baeckerei.de/) mitgenommen :-).

Beim nächsten Besuch werden wir auf jeden Fall einen Abstecher in den Kurpark machen, der einen großen Abenteuer- und Matsch-Spielplatz haben soll!

Baumwipfelpfad Schwarzwald in Bad Wildbad – Hoch hinaus

Baumwipfelpfad Schwarzwald in Bad Wildbad – Hoch hinaus

Der Baumwipfelpfad Schwarzwald in Bad Wildbad ist auf jeden Fall eine Reise wert. Oben auf dem Aussichtsturm angekommen, habt ihr einen spektakulären 360° Grad Blick über den Schwarzwald. Ein Erlebnis für die ganze Familie und das zu jeder Jahreszeit!

Wir empfehlen euch unten im Tal zu parken – in der Bad Wildbader Innenstadt gibt es 4 große Parkhäuser. Dann könnt ihr bequem mit der Sommerbergbahn Richtung Baumwipfelpfad fahren. Von der Bergbahnstation sind es nur wenige Meter bis zum Eingang.

Eingang Baumwipfelpfad Schwarzwald

Der Baumwipfelpfad

Insgesamt gibt es 8 Lern- und Erlebnisstationen, die für ausreichend Abwechslung sorgen. So gibt es beispielsweise Wackelelemente oder Balancierbalken, die überwunden werden müssen. Hier kommen nicht nur die Kinder auf ihre Kosten.

Erlebnisstation Baumwipfelpfad Schwarzwald

Der Aussichtsturm

Das Highlight des Pfades ist der Aussichtsturm, der überwiegend aus Holz gefertigt wurde. Wir haben es uns hier oben erst mal gemütlich gemacht und die tolle Aussicht genossen. Wenn die Sicht gut ist, könnt ihr sogar die Schweizer Alpen sehen!

Aussichtsturm Baumwipfelpfad Schwarzwald

Die Rutsche

Wer noch etwas Adrenalin benötigt, kann vom Aussichtsturm aus die 55 Meter lange Tunnelrutsche nach unten nehmen. Die Fahrt kostet 2 Euro und ist für Jung und Alt ein echtes Erlebnis. Auch wenn die Rutschpartie leider nach nicht einmal einer halben Minute schon wieder beendet ist. Ab 6 Jahren kann übrigens gerutscht werden.

Der Baumwipfelpfad Schwarzwald im Überblick:

  • Preise Kombiticket Baumwipfelpfad – Sommerbergbahn (Hin/Zurück):
    Familienticket (2 Erwachsene + eigene Kinder von 6 bis 14 Jahren): 35,00 Euro
  • Öffnungszeiten:
    Ganzjährig geöffnet, auch bei Regen und Schneefall, bei Unwetter und Eis kann der Pfad geschlossen werden
  • Geeignet für Kinderwagen und Rollstuhl, da der Pfad stufenfrei und barrierearm ist
  • Gesamtlänge: 1.250 m
  • Hunde sind leider nicht erlaubt (Ausnahme: Behinderten-Begleithunde und Betreuungs-Assistenzhunde
  • Inlineskates sind aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt

Mehr Informationen findet ihr auf der Internetseite vom Baumwipfelpad Schwarzwald.

Bilderquelle: Erlebnis Akademie AG/Baumwipfelpfad Schwarzwald

Am 07. Juni 2017 wurde übrigens der Märchenweg eingeweiht. Dieser befindet sich direkt am Ausgang vom Baumwipfelpfad. Der Familienrundwanderweg ist ca. 3,2 km lang und es gibt 10 Stationen zu entdecken. Hier erfahrt ihr Spannendes über den Schwarzwald und seine Bewohner. Weitere Infos zu den Märchenwegstationen bekommt ihr, wenn ihr den Link anklickt.

Ein weiterer Grund um mal nach Bad Wildbad zu fahren :-). Wir werden uns den Märchenweg bei Gelegenheit auf jeden Fall mal anschauen!